MÁLAGA

Die Stadt Malaga befindet sich in einem einmalig schönen Naturgebiet. Das Mittelmeer umspült die Küste, die Bergkette Montes de Malaga schirmt die Stadt wie ein Schutzwall vom kühleren Klima des Landesinneren ab. Zur wärmsten Jahreszeit, in den Monaten Juli und August herrscht hier eine Durchschnittstemperatur von 26 Grad und zur kältesten Jahreszeit, im Dezember und Januar sinkt das Termometer nicht unter 15º Durchschnittstemperatur. Über das ganze Jahr verteilt zählt Malaga etwa 2830 Sonnenstunden. Die Strände grenzen unmittelbar an die Stadt, die Vorteile für Service und Attraktivität liegen auf der Hand. Malaga ist sehr gut zu erreichen, der internationale Flughafen liegt nur 14 km ausserhalb des Zentrums. Ein modernes, gut ausgebautes Strassennetz verbindet Malaga mit anderen andalusischen Städten wie Granada, Sevilla, Cordoba und Cadiz.

Malaga ist eine moderne Stadt mit einem interessanten Kulturangebot. Unter den Museen seinen besonders das Picasso-Museum und das Carmen-Thyssen-Museum genannt. In Malaga gibt es fünf Theater, mehrere Konzerthallen und Ausstellungszentren und nicht zu vergessen die Einkaufsmöglichkeiten. Das Zentrum der Stadt bietet reichlich Möglichkeiten für ausgedehnte Einkaufsbummel. Für den Gaumen bietet die hiesige Küche Köstlichkeiten mit fangfrischem Fisch und Gemüse aus der Region, die in den vielen Tapasbars, Strandlokalen und Restaurants angeboten werden.

Die Provinz Malaga ist für viele Städte und Dörfer an der Mittelmeerküste bekannt, wie etwa Marbella, Nerja, Torremolinos und Benalmadena. Auch die weissen Dörfer im Landesinneren gehören dazu, wie zum Beispiel Ronda, wegen seiner historischen Altstadt einer der meistbesuchen Orte Spaniens.

Für Spanischlernen und Spass, Sonne, Strand und ein grossartiges Kulturangebot ist Malaga die ideale Wahl.